1. Mietvertrag

Die nachfolgend aufgeführten Ausstellungsbedingungen sind unabdingbare Bestandteile des „GewInN“ Mietvertrages 

2. Titel der Veranstaltung

GewInN 2021
Gewerbe- und Industrieschau Nord-West in Vechta

3. Veranstalter

Otto Kühling GmbH
Kopernikusstraße 2-4
49377 Vechta

Tel.: 04441/9380 0
Fax: 04441/9380 20

4. Veranstaltungsort

Stoppelmarktgelände Vechta

5. Veranstaltungstermin

Samstag 17. April – Sonntag 18. April 2021

6. Öffnungszeiten

Besucher:   10.00 bis 18.00 Uhr

Aussteller:    8.30 bis 19.00 Uhr

7. Aufbauzeiten

Mittwoch 14. April – Donnerstag 15. April 2021

7.00 bis 19.00 Uhr

Freitag 16. April 2021

7.00 bis 15.00 Uhr

8. Abbauzeiten

Sonntag 18. April 2021

19.00 bis 21.00 Uhr

Montag 19. April 2021

7.00 bis 18.00 Uhr

9. Anmeldeschluss

19. März 2021

10. Anmeldung

Die Bestellung des Standes erfolgt ausschließlich unter Anwendung des Anmeldeformulars. Der Anmelder ist an seine Anmeldung bis 8 Tage nach dem in den Ausstellungsbedingungen bekannt gegebenen Anmeldeschluss gebunden, sofern inzwischen nicht die Zulassung erfolgt ist. Besondere Platzwünsche des Anmelders werden nach Möglichkeit berücksichtigt, sie können aber nicht Bedingung der Anmeldung sein. 

11. Rücktritt des Ausstellers vom Vertrag

Der Aussteller hat das Recht zum Rücktritt vom Vertrag. Bei Rücktritt des Ausstellers vom Vertrag bis zum 19.02.2021 verbleiben 50 % der in Punkt 14 genannten Vorauszahlung beim Veranstalter. Bei Rücktritt des Ausstellers vom Vertrag nach dem 19.02.2020 verbleibt die Teilnahmegebühr in voller Höhe beim Veranstalter.

12. Zulassung

Grundsätzlich kann nur ein Aussteller zugelassen werden, dessen Angebot der Ausstellungsthematik entspricht. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Zulassung. Die Zulassung wird schriftlich bestätigt und ist nur für den darin ausdrücklich genannten Aussteller gültig. Mit der Zulassung kommt ein Ausstellungsvertrag zwischen der Firma Otto Kühling, Vechta und dem Aussteller zustande. Sollte der Aussteller bis 12.00 Uhr am Tag vor Ausstellungsbeginn seinen Stand nicht bezogen haben, ist der Veranstalter berechtigt, den Stand anderweitig zu vergeben.

Der Veranstalter ist berechtigt, aus wichtigem Grund das Vertragsverhältnis zu kündigen und trotz Zulassung dem Aussteller den Standaufbau zu untersagen bzw. ihn vom Ausstellungsgelände zu verweisen, insbesondere den Stand auf Kosten des Ausstellers selber oder durch Beauftragte zu räumen, wenn der Aussteller gegen eine der ihm obliegenden Vertragspflichten verstößt. Der Aussteller darf außerdem seinen Stand nicht teilweise oder ganz Dritten überlassen und keine unzulässigen Werbemaßnahmen vornehmen. Der in der Zulassung und Rechnung enthaltene Gesamtbetrag bleibt davon unberührt und ohne Abzug zahlbar. Der Veranstalter ist nicht verpflichtet, für eine anderweitige Verwendung der evtl. nicht genutzten Fläche Sorge zu tragen.

Ein Konkurrenzausschluss wird grundsätzlich nicht zugestanden.

13. Platzierung

Die Platzierung wird von der Otto Kühling GmbH eigenverantwortlich unter Berücksichtigung des Themas und der Gliederung der jeweiligen Bereiche sowie der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten vorgenommen. In der Anmeldung geäußerte Platzierungswünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Die zeitliche Reihenfolge des Eingangs der Anmeldung ist für die Platzierung nicht allein maßgebend.

14. Standmiete = Beteiligungsgebühr 
a) Reihenstand (1 Seite offen) 33,00 €/m²
b) Kopfstand   (3 Seiten offen) 35,00 €/m²
c) Außenstand    8,00 €/m²

Die Berechnung der Standmieten erfolgt zuzüglich der gesetzlichen Umsatzsteuer von z. Zt. 19%. Träger und Säulen sind einbezogen.

Die Zuteilung von Standflächen kann nur in vollen Meterzahlen (Frontbreite und Tiefe) erfolgen.

15. Auf- und Abbau

Der Aussteller ist verpflichtet, den Stand innerhalb der angegebenen Aufbauzeiten fertigzustellen.

Kein Stand darf vor Beendigung der Ausstellung ganz oder teilweise geräumt werden. Zuwiderhandelnde Aussteller verpflichten sich, eine Vertragsstrafe von 25 % des Mietpreises an den Veranstalter zu zahlen. 

16. Ausstellerausweise

Jeder Aussteller erhält pro angefangene 5 m² Ausstellungsfläche einen Ausstellerausweis.

Der Ausstellerausweis berechtigt den freien Eintritt für 1 Person pro Ausstellungstag.

Zusätzliche Ausstellerausweise sind gegen einen Preis von 2,00 € pro Ausweis erhältlich.

17. Versicherung und Haftung

Die Ausstellungsleitung übernimmt die allgemeine Bewachung der Ausstellung ab Mittwoch vor der Ausstellung, ohne Haftung für Verluste und Beschädigungen. Ab Montag nach der Ausstellung 8.00 Uhr endet die allgemeine Bewachung. Ab diesem Zeitpunkt hat jeder Aussteller erhöht für die Sicherheit seiner Güter zu sorgen. Wertvolle, leicht bewegliche Ausstellungsgegenstände müssen nachts unter Verschluss genommen werden.

Die Ausstellungsleitung ist Haftpflicht versichert. Sie deckt die Schadensverpflichtung des Veranstalters, sie erstreckt sich nicht auf Schäden, die Mitwirkende der ausstellenden Firmen erleiden, ebenso nicht auf Ausstellungsgegenstände und Ausstellungsgüter.

Es wird den Ausstellern dringend nahe gelegt, ihre Messe-/Ausstellungsgegenstände und ihre Haftpflicht auf eigene Kosten zu versichern. Prüfen Sie vorab, ob Ihre Versicherung ggf. auch das Ausstellungsrisiko deckt.

18. Unfallverhütung

Der Aussteller ist verpflichtet, an seinen ausgestellten Maschinen, Apparaten, Geräten usw. Schutzvorrichtungen anzubringen, die den berufsgenossenschaftlichen Unfallverhütungsvorschriften entsprechen. Für jeden Personen- oder Sachschaden, der durch den Betrieb ausgestellter Maschinen, Apparate, Anlagen, und Einrichtungsgegenstände entsteht, haftet der Aussteller. Feuerlöschgeräte und deren Hinweisschilder dürfen nicht von ihrem Standort entfernt, zugehängt oder zugestellt, Notausgänge weder durch Ausstellungsstände noch durch Ausstellungsstücke zugebaut oder zugestellt werden.

19. Reinigung/Müllentsorgung

Die Ausstellungsleitung sorgt für die allgemeine Reinigung des Geländes und der Gänge. Die Reinigung des Standes/der Standfläche obliegt dem Aussteller, sie muss täglich vor Eröffnung der Veranstaltung beendet sein.

Abfälle sind vom Aussteller in die bereitgestellten Container zu entsorgen. Verpackungsmaterial und Leergut muss der Aussteller wieder mitnehmen.

20. Werbung

Das Verteilen von Prospekten außerhalb der gemieteten Standflächen ist verboten. 

21. Mündliche Vereinbarungen

Soweit mündliche Verabredungen mit der Messeleitung oder deren Mitarbeiter herbeigeführt worden sind, bedürfen diese der Schriftform.

22. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Ausstellungsbedingungen unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies die Wirksamkeit der Ausstellungsbedingungen nicht. Die Parteien verpflichten sich in einem derartigen Fall, eine wirksame und durchführbare Bestimmung zu vereinbaren, die dem Zweck der zu ersetzenden Bestimmung im Sinne der Ausstellungsbedingungen soweit wie mögliche entspricht.

Dasselbe gilt für etwaige Lücken in den Ausstellungsbedingungen.

23. Erfüllungsort und Gerichtsstand

Amtsgericht Vechta

 

Anmeldebogen GewInN 2021 thumb

Anmeldebogen

Ausstellungsbedingungen GewInN 2021 thumb

Ausstellungsbedingungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.